Wie hilft uns Online Marketing in Zeiten von COVID-19?

Die COVID-19-Pandemie und die Schließungen auf der ganzen Welt hatten und haben weiterhin eine katastrophale Auswirkung auf viele Unternehmen verschiedener Branchen – Einzelhandelsgeschäfte, Hotels, Restaurants haben zum Teil 100 prozentige Umsatzrückgänge.

Infolgedessen haben große und kleine Unternehmen ihre Digitalisierungsaktivitäten intensiviert, neue E-Commerce-Webseiten entwickelt oder bestehende verbessert und nach neuen Möglichkeiten gesucht, mit ihren Kunden über verschiedene digitale Kommunikationskanäle in Verbindung zu bleiben.

Die Pandemie hat tatsächlich die Projekte angestoßen, die wahrscheinlich erst in einigen Jahren umgesetzt worden wären. Wir sehen, dass immer mehr der digitalen Transformationsprozesse, die schon seit Jahren auf der Agenda stehen, nun dringend auf die obersten Prioritätenlisten von Unternehmen, Konzernen und Firmen gesetzt werden.

Da die Pandemie immer noch aktuell ist, legen wir im Folgenden dar warum Online Marketing nun der „Retter“ sein kann und welche konkreten Vorteile bietet es den Unternehmen.

Heutzutage ist es bei weitem nicht genug eine Website zu besitzen.

Vielmehr muss „ein effizientes Content-Reich“ entwickelt werden. Zum einen müssen die Informationen auf der Internetseite sehr leicht zu finden sein. Zum anderen muss auf viele Mikro-Details geachtet werden, die Ihre Internetpräsenz als Gesamtbild in den Augen des Publikums ansprechend wirken lassen. Die technischen Features, das Design, UX, UI, Content, Keywords und andere Faktoren sind entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Sehr wichtig ist es außerdem, dass der gelieferte Content mit der Kommunikationsstrategie Ihrer Marke und den Bedürfnissen der Zielgruppe harmoniert. Dabei sind Feingefühl und Empathie von erheblicher Bedeutung.

Es gibt diverse Möglichkeiten

wie Sie mit Ihrem Publikum interagieren können. Es hängt hauptsächlich von der Zielgruppe ab welche Kommunikationswege am besten geeignet sind. Wenn Sie zum Beispiel ein B2B-Unternehmen sind, sollten Sie auch die Nutzung von professionellen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn für Ihre digitalen Marketingaktivitäten in Betracht ziehen.

B2C-Produkte oder -Dienstleistungen, die einen Endverbraucher bedienen, sollten dagegen über die Nutzung von Facebook, Instagram oder Tiktok nachdenken.

Erfolgreiche Marken wie Oreo, Pepsi und Maybelline setzen vermehrt auf verschiedene Tiktok-Challenges. Solche Kampagnen können heutzutage viral gehen und den Unternehmenserfolg entscheidend beeinflussen.

Eine ansprechende, leicht verständliche und kreative digitale Marketingstrategie ist heutzutage die Schlüsselkomponente für erfolgreiche Unternehmen.

Der Einsatz von digitalen Marketing-Tools und Werbeplattformen wie Google Ads und Facebook/Instagram-Anzeigen führt zu optimierten KPI-Messungen und einer deutlich effizienteren Verteilung des Werbebudgets als z. B. bei herkömmlicher TV- oder Radiowerbung.

 

ThanX

ExpandX Marketing & Web

By the way, did you DOWNLOAD our

FREE Marketing Strategies Booklet?

Download HERE

ExpandX | Marketing & Web

 

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

12 + 14 =